Ein Licht für Afrika

 
 

Richtig! Olá ist nicht afrikanisch, sondern portugiesisch, und bedeutet „Hallo“!


Mosambik, im Südosten Afrikas gegenüber von Madagaskar gelegen, war schließlich portugiesische Kolonie. Im Süden Mosambiks - genauer gesagt, in den Provinzen Maputo und Inhambane - liegen die Dörfer, die wir mit unserem Projekt unterstützen. Hinter "Ein Licht für Afrika", genauer gesagt, ein Lichtblick für Mosambik, verbirgt sich ein 85-köpfiger Projektchor, der musikalisch auf die Missstände in und um Afrika aufmerksam macht und Geld für den guten Zweck einsingt.


So trägt  "Ein Licht für Afrika" dazu bei, wenigstens in einem kleinen Teil der Erde die Millenniumsziele umzusetzen, von denen andere nur reden!

Olá! Willkommen!

Abschied von unserer geliebten Joaquina


Am 19.02.2018 hat uns unsere geliebte Joaquina Siquice-Rawe verlassen - ganz plötzlich und unerwartet hat sie die letzte Reise angetreten.


Ihr größter Wunsch war es, in ihrer Heimat Mosambik die letzte Ruhe zu finden.


Um ihre Familie bei den Kosten zu unterstützen gibt es ein Spendenkonto:



Empfänger: "Ein Licht für Afrika"

Vewerndungszweck: Joaquina Siquice-Rawe

Bank: KSK Merzig

BIC: MERZDE55XXX

IBAN: DE63 5935 1040 0100 0050 40


VIELEN DANK FÜE EURE UNTERSTÜTZUNG


Unter www.casa-mocambique.de findet ihr auch Veranstaltungen zu Gunsten von Joaquina wie bspw. ein Gedenkgottesdienst/Benefizkonzert.

Gedenkfeier für Joaquina


am Sonntag, 29. April 2018 um 17 Uhr in Merzig, Kirche St. Josef